Service-Hotline
Ihr Ansprechpartner: Rolf Herbrechtsmeier
Tel: +49 (0) 52 34– 202 97 56

Urteile Anerkennung EU Führerscheine

Wir halten uns ausschließlich an die gesetzlichen Gegebenheiten
Aus diesem Grund werden bei uns die Kunden an Fahrschulen vermittelt, die nach geltendem Recht tätig sind. Ein peinlich genaues Einhalten der Führerscheinrichtlinien ist dabei Grundvoraussetzung.
Lassen Sie sich von der Halbinterpretation des neuen EUGH Urteils, von den deutschen
Dagegen kann ein Mitgliedstaat die Anerkennung eines von einem anderen Mitgliedstaat außerhalb einer Sperrzeit ausgestellten Führerscheins nicht mit der Begründung ablehnen, dass der Inhaber dieses Führerscheins die Voraussetzungen nicht erfüllt, die nach den Rechtsvorschriften des ersten Mitgliedstaats für die Neuerteilung einer Fahrerlaubnis nach dem Entzug einer früheren Fahrerlaubnis vorliegen müssen, einschließlich einer Überprüfung der Fahreignung,die bestätigt, dass die Gründe für den Entzug nicht mehr vorliegen.
Im Folgenden haben wir hier einige Presseberichte sowie Urteile von Gerichten zusammengestellt, welche jedesmal wieder die Rechtsgültigkeit des EU Führerschein bestätigen. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung aller Voraussetzungen sowie Vorschriften des ausstellenden Landes.

Aufstellung von Urteilen über die Anerkennung von EU Führerscheinen aus dem EU-Ausland
Aktuelle Rechtssprechung für EU Führerscheine nach dem 19.01.2009 und diverse andere Urteile

Es werden bewusst die Interessenten zur Thematik EU Führerschein falsch informiert. Der ADAC ignoriert das EUGH Urteil und bringt als vorderster Marktschreier bewusst Falschinformationen zur Fahrerlaubnis in Umlauf und missbraucht seine Marktstellung zugunsten der sehr fragwürdigen und marktwirtschaftlich orientierten MPU.
Verwaltungsgericht Regensburg AKTUELL – September 2009!!! Anerkennung einer EU Fahrerlaubnis mit Ausstellungsdatum nach dem 19.01.2009
Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Die aufschiebende Wirkung der Klage des Antragstellers 7 K 3778/09 gegen die Ordnungsverfügung des Antragsgegners vom 18.August 2009 wird wiederhergestellt bzw. angeordnet.
Oberverwaltungsgericht Hessen (04.12.2009) Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Antragstellers vom 08. Mai.2009 gegen den Bescheid des Antraggegeners vom 09.April 2009 – 34.5-11.677 - wird wiederhergestellt.
Oberverwaltungsgericht Hessen (16.12.2009) Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Antragstellers vom 01.11.2009 gegen den Bescheid des Antraggegeners vom 13.10.2009 wird wiederhergestellt.
Bundesverwaltungsgericht Leipzig 11.12.2008 Überprüfung des Wohnsitzes bei ausl. EU-Fahrerlaubnissen
Bundesverwaltungsgericht Leipzig 25.02.2010 Der Beschluss des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen vom 25. März 2009 wird aufgehoben.
EuGH vom 29.04.2004 Anerkennung des EU Führerscheines aus dem EU-Ausland
EuGH vom 06.04.2006 Anerkennung des EU Führerscheines aus dem EU-Ausland
EuGH vom 26.06.2008 Aberkennung des EU Führerscheines mit deutschem Wohnsitz
Bayrisches Verwaltungsgericht Augsburg vom 01.06.2006 Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Antragstellers vom 2. Mai 2006 gegen die Nummern 1 und 2 des Bescheids des Antragsgegners vom 27. April 2006 wird wiederhergestellt und hinsichtlich Nummer 4 angeordnet
Verwaltungsgericht Frankfurt am Main 07.09.2005 Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Antragstellers gegen den Bescheid des Antragsgegners vom 11.07.2005 wird wiederhergestellt.
Verwaltungsgericht Minden 29.08.2005 Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs des Antragstellers vom 05. Juli 2005 gegen die Ordnungsverfügung des Antraggegners vom 30. Juni 2005 wird wiederhergestellt bzw. – hinsichtlich der Zwangsgeldandrohung – angeordnet.
Landgericht Osnabrück Das Landgericht in Osnabrück gibt einem deutschem Autofahrer mit ausländischer Fahrerlaubnis Recht
OVG Rheinland Pfalz – 24.08.2005 Eine nach der Entziehung der deutschen Fahrerlaubnis in der Tschechei erteilte Fahrerlaubnis ist aufgrund europarechtlicher Vorschriften in Deutschland wirksam, so entschied das Oberverwaltungs-gericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem Eilverfahren.
OVG Saarland vom 23.01.2009 Danach ist es den deutschen Führerscheinbehörden aufgrund europarechtlicher Vorgaben verwehrt, einer EU-Fahrerlaubnis die Gültigkeit für das Bundesgebiet in Fällen abzuerkennen….
Jetzt anmelden!